28.04.2021

Tsurikrufn - Erinnern

„Tsurikrufn“ ist jiddisch und bedeutet „erinnern“. Mit diesem Gemeinschaftsprojekt des AsKI erinnern wir im Festjahr 2021 an die vielen jüdischen Bürgerinnen und Bürger, die das kulturelle Leben in Deutschland bereichert haben. 26 Mitgliedsinstitute des AsKI haben ihre Archive geöffnet und erzählen auf der Website www.tsurikrufn.de beeindruckende Geschichten von Jüdinnen und Juden, die für ihr Haus eine maßgebliche Rolle gespielt haben. Heute gehen die ersten 11 Stories online, darunter der Beitrag des Freien Deutschen Hochstifts über Karl Flesch, der sich nachdrücklich dem Thema ›Arbeitslosigkeit und Arbeitsvermittlung‹ annahm und mit den Frankfurter Volksvorlesungen den Bildungsauftrag des Hochstifts erweiterte. Weitere Geschichten folgen in den kommenden Wochen und Monaten.

Zum Porträt Karl Flesch