"Soll ich mich des Grünen freuen"?

Goethe und die Natur

Ort: Arkadensaal, Eingang: Großer Hirschgraben 23-25

Deutsches Romantik-Museum

Frankfurter Goethe-Haus

Mitglieder 5 € / Gäste 10 €
Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung erbeten.

Mit Michael Quast und Joachim Seng

Schon der junge Goethe interessiert sich für Naturphänomene. In seinen Gedichten, Briefen und naturwissenschaftlichen Schriften spielen Naturerleben und -erkenntnis eine zentrale Rolle. Denn Goethe feiert die Natur nicht allein in seinen Dichtungen, er forscht auch zur Biologie, zur Anatomie, zur Geologie, zur Meteorologie und natürlich zur Optik, mit der Farbenlehre als seinem Hauptwerk. Alles Naturverständnis beginnt für Goethe mit dem unmittelbaren sinnlichen Eindruck. Daher stand er den Bestrebungen der modernen Naturwissenschaft kritisch gegenüber, die auf Naturbeherrschung abzielt. Goethe sah die Natur als Ganzes und warnte bereits vor den Folgen eines Raubbaus an der Natur.

Mit bekannten und weniger bekannten Texten soll Goethe daher nicht allein als Naturdichter präsentiert werden, sondern auch als ein „grüner Klassiker“, der den Zielen der Fridays for Future-Generation mit viel Verständnis begegnet wäre. In bewährter Form wird Michael Quast, als Schauspieler selbst eine Naturgewalt, die von Dr. Joachim Seng ausgewählten und erläuterten Texte vortragen.

Anmeldung

Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet. Für weitere Informationen sehen Sie bitte in unserem Datenschutzhinweis nach.

* Pflichtangaben