Das Beethoven-Medaillon

Eine Bilder- und Sammlungsgeschichte mit Anja Heuß und Wolfgang Bunzel

Deutsches Romantik Museum

Frankfurter Goethe-Haus

Aus dem Besitz der Bettine von Arnim stammt ein Medaillon von Ludwig van Beethoven. Das Freie Deutsche Hochstift erhielt es 1942 als Geschenk von dem Göttinger Bibliothekar Johannes Joachim. Er war der Sohn des berühmten Geigers Joseph Joachim (1831 – 1907), der häufig in Bettines Salon musizierte. Auf der Rückseite des Medaillons befindet sich eine Notiz, dass es sich um ein Geschenk Beethovens an Bettine von Arnim gehandelt habe. Diese Rückseite, die man bei Ausstellungen normalerweise nicht zu Gesicht bekommt, soll in der Veranstaltung erstmals gezeigt und entschlüsselt werden. Durch Vergleiche mit einem weiteren Porträt Beethovens aus dem Beethoven-Haus in Bonn konnte sowohl die Vorlage für dieses Medaillon als auch die Datierung festgestellt werden.

Joseph Joachim stammte aus einer jüdischen Familie, ließ sich jedoch 1855 taufen. Er verliebte sich in Weimar in Bettines Tochter Gisela, mit der er über mehrere Jahre einen intensiven Briefwechsel pflegte. Bettine von Arnim vermachte ihm mehrere Briefe, Gedichte und eben dieses Medaillon von Beethoven, deren Provenienz sie mit einem Mythos umgab.

Dr. Anja Heuß ist seit Januar 2019 Provenienzforscherin am Freien Deutschen Hochstift. Prof. Dr. Wolfgang Bunzel ist im Hochstift Leiter der Abteilung Romantik-Forschung.

Die Veranstaltung wird als Zoom-Live-Stream angeboten.

 

Link & Meeting-ID

Thema: Veranstaltung Freies Deutsches Hochstift

Uhrzeit: 6. Juli 2021 07:00 PM Amsterdam, Berlin, Rom, Stockholm, Wien

Zoom-Meeting beitreten

https://uni-frankfurt.zoom.us/j/96856044481?pwd=MERnSmdWenVxSVUzUkVJZW9WSjhJUT09

Meeting-ID: 968 5604 4481
Kenncode: 894158

Die Teilnahme ist kostenlos.