Ist es möglich, das „Leben“ eines Hauses nachzuzeichnen? Zumal wenn es zwischenzeitlich durch einen schrecklichen Krieg zerstört und dann wieder aufgebaut worden ist? Katharina Schaaf gelingt es. Sie führt durch Goethes Elternhaus – über den Keller bis in den dritten Stock – und gleichzeitig durch die Jahrhunderte: Lebendig, witzig und berührend. Mit Texten von Johann Wolfgang Goethe, Catharina Elisabeth Goethe, Ernst Beutler, Virginia Wunderlich, Marie-Luise Kaschnitz, Thomas Mann, Marianne Willemer und anderen.